Dr. med. Christine Rose

Dr. med. Christine Rose

Ich bin gebürtige Münchnerin und legte mein Abitur im oberfränkischen Coburg ab. Von 1996 bis 2003 studierte ich Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2004 erfolgte die Promotion, Thema der Doktorarbeit war eine experimentelle Fragestellung aus dem Bereich der Virologie. Stationen meiner Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe waren die Frauenklinik des Klinikums Wetzlar, die Universitätsfrauenklinik Gießen sowie eine gynäkologische Gemeinschaftspraxis in Gießen.

Seit 2010 bin ich Teilhaberin unserer Praxisgemeinschaft „Frauenärzte Löberstrasse“. Neben der allgemeinen Gynäkologie und Geburtshilfe (Krebsvorsorge, Schwangerschaftsvorsorge, Behandlung von Beschwerden aus dem frauenärztlichen Spektrum, Teenagersprechstunde) liegt ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit in der Ultraschalldiagnostik:
Ich habe die Zulassung zur Durchführung der Dopplersonographie des fetomaternalen Gefäßsystems sowie für die Ultraschalldiagnostik der Brust erworben. Desweiteren bin ich von der FMF-Deutschland (www.fmf-deutschland.info) für die Durchführung von Ersttrimester-Screening-Untersuchungen zertifiziert.

Gibt es Schwierigkeiten im Bereich der Sexualität, werde ich als Frauenärztin oft um Rat gebeten. Aus diesem Grund absolvierte ich die Basisausbildung Sexualmedizin der Frauenärztlichen Bundesakademie.

Da ich denke, daß das Wissen um die Mechanismen der Gesunderhaltung von Körper und Seele genauso bedeutsam ist wie das Wissen um das Erkennen und Heilen von Erkrankungen, bin ich zertifizierte Präventionsmedizinerin (dgf) und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Frauengesundheit e.V..

Ich bin mit Prof. Dr. med. Frank Rose (www.internisten-wetzlar.de) verheiratet und habe eine Tochter.